Herzlich willkommen bei den Bienchenseifen!

Schön, daß Sie zu mir gefunden haben.

Schauen Sie sich gerne in aller Ruhe um!

Oder hätten Sie Lust, mich vorher auf auf eine kurze Stippvisite ins Jahr 1841 zu begleiten?

Wir fliegen schnell mal in eine Kleinstadt in Hessen – nach Giessen. Dort lebte und wirkte der bekannte Chemiker Justus von Liebig. Der hat (unter anderem) in seinen Chemischen Briefen geschrieben:

Die Seife ist ein Maßstab für den Wohlstand und die Cultur der Staaten.“

Der Aussage Herrn von Liebigs ist eigentlich nichts hinzuzufügen.

In der Zeitspanne, in denen wir uns vom zotteligen Neanderthaler zu dem entwickelt haben, was wir heute – zumindest äusserlich – darstellen, hat die Reinigung des eigenen Körpers, zunächst mit Wasser und dann irgendwann auch mal mit Seife, eine mal mehr, mal weniger grosse Rolle gespielt.

Verbessert hat sich über die Jahre jedoch deutlich – zu unserem und ihrem Vorteil – ihre Zusammensetzung. Früher bekam man einfach ein beliebiges Stück Seife von unauffälliger Farbe und Duft in die Hand gedrückt. Das tat, was es sollte – es machte sauber*. Von Geschirr über Parkettböden zu Gardinen, Schlüppis, Oma, Opa, Eltern, Kindern, Hund und Katze – alles wurde blitzeblank.

Auch heute noch, bzw. wieder, sind im Drogeriemarkt für den Zweck der Körperreinigung geeignete Stückseifen erhältlich. Diese werden in hoher Auflage mit oft günstigsten Zutaten industriell produziert und dadurch zu niedrigen Preisen angeboten.

Wenn es mal ein bisschen luxuriöser, ausgefallener, exclusiver sein soll – dann kommen Sie zu mir!

Das besondere Stück Seife, in tollen Farbkombinationen, Mustern und ansprechenden Düften, das trotz guter Reinigung Ihre Haut dank ausgeklügelter und erprobter Rezepturen nicht in kleinen Fetzen vom Körper fallen lässt – das finden Sie bei mir. Entweder hier im Shop oder am Stand von Bienchenseife auf einem Kunsthandwerksmarkt.

Eine amerikanische Seifensiederkollegin hat vor einiger Zeit sinngemäss übersetzt auf ihrer Website geschrieben:

„wir heilen nicht, wir bewirken keine Wunder, und wir beschwören auch keine Vorfahren herauf. Wir verkaufen handgemachte, ehrliche Produkte, die so natürlich wie möglich sind. Unsere Produkte sind für das bekannt, was sie alles nicht enthalten“

Auch wenn ich das mit dem Heraufbeschwören schon spannend fände… Treffender hätte ich selbst meine Erzeugnisse auch nicht beschreiben können.

Deren Basis sind Rohstoffe, die Sie – bis auf wenige Ausnahmen – auch essen könnten. Ich verwende bevorzugt Ingredienzen in Lebensmittelqualität. Alle anderen Zutaten, wie Farben und Düfte, sofern enthalten, sind für die Verwendung in Kosmetik nach der strengen EU-VO 1223 zugelassen.

Ich unterwerfe mich denselben gesetzlichen Regularien wie alle anderen kleinen und grossen Firmen, die in der EU kosmetische Produkte herstellen und verkaufen. Meine Produkte stelle ich im Einklang mit GMP (good manufacturing practice – Gute Herstellungspraxis) unter Einhaltung hoher hygienischer Standards in einer amtlich abgenommenen Produktionsstätte selbst her. Zudem bin ich Mitglied der Guild of Craft Soap & Toiletry Makers, einem europäischen, internationalen Zusammenschluss von handwerklichen Kosmetikproduzenten, der dem Austausch und der Wissensvermittlung dient. Ausserhalb dieses Kreises halte ich mich mit Fachliteratur und -veröffentlichungen zu den aktuellen Entwicklungen in meinem Sachgebiet auf aktuellem Stand.

Sie können daher sicher sein, dass meine Kosmetika nicht nur mit der vielzitierten “Liebe”, sondern auch mit Sachkenntnis und Fachwissen hergestellt sind.

Körperpflegeprodukte von Bienchenseife sind der kleine alltägliche Luxus, den Sie sich gönnen solltenweil Sie es sich wert sind.

Ich wünsche Ihnen viel Spass beim Stöbern im Bienchenseife-Shop – und wenn Sie mögen, werfen Sie auch gerne einen Blick auf den Bienchenseife-Blog.

*Gleichgültig, was andernorts der Seife nämlich an mythischen Eigenschaften zugeschrieben wird – mehr als Schmutz binden und mit dem Waschwasser entfernen kann eine Seife nicht, sonst wäre sie keine Seife geworden (Herr von Liebig nickt gerade zustimmend).